Seide

Seide

Eiweißfaser aus dem erhärteten Sekret der Seidenraupe. Sie verfügt über gute Gebrauchseigenschaften, ist reißfest, elastisch, knitterfrei und gut färbbar. Seide ist ein edles, jedoch nicht sehr strapazierfähiges Material für hochwertige Möbelbezüge mit repräsentativem Charakter. Der Seidenfaden wird aus dem Cocon des Maulbeer-Seidenspinners gewonnen. Eigenschaften: edler Glanz, hautsympathisch, atmungsaktiv, hohes Dehnungsvermögen, gute Isolation gegen Wärme und Kälte, geringe Scheuerbeständigkeit, schweißempfindlich, UV- und hitzeempfindlich.

« zurück zur Übersicht

Weitere Lexikoneinträge, die für diesen Text relevant sind:

Scheuerbeständigkeit | Seide |